logo

  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017-image

Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2017

Crossrennen in Belgien

Während sich die Deutsche Crosselite bei einem tollen Deutschland Cup Rennen im Olympiapark in München traf, fuhr Stefanie Paul bei sommerlichen Wetter in Belgien zwei Rennen gegen die Weltelite.

Die Schweinberger Schwestern bestritten in Mailand das Red Hook Crit ( Fixie Rennen ) Abwechslung muss sein22426516_10214210963818407_646629110751403911_o

 

View Comments (0)

Close Post

Laura Süßemilchs Einsatz in Wien

Für die meisten Sportlerinnen des Team ist derzeit pause angesagt. Nicht so für Laura Süßemilch die diese Woche mit der Nationalmannschaft in Wien im Einsatz war. Leider stürzte Laura beim Omnium während es Ausscheidungsfahren und konnte den Wettbewerb nicht beenden.

22382236_1928609814065803_6554898977158852453_o

 

View Comments (0)

Close Post

Team 2017

Team 2017 mit Kathrin Schweinberger, Laura Neumann, Laura SüßemilchJacqueline DietrichChristina SchweinbergerFranka HeidenreichAnna-Lena Nowak und Stefanie Paul; auf dem Bild fehlen noch Lea Feder und Elena Büchler

 

 

View Comments (0)

Close Post

3. Platz für Laura Süßemilch beim RiderMan

Nachdem sie am Freitag im Zeitfahren den 2. Platz in Ihrer Altersklasse belegt hatte, folgten am Samstag und Sonntag bei den Straßenrennen jeweils 3. Plätze. In der Gesamtwertung belegte Laura damit auch den dritten Platz. Während für andere damit die Saison beendet ist, diente Laura der RiderMan als Vorbereitung für die kommende Bahnsaison mit WC Einsatz in der Nationalmannschaft.

Dank an Uli Hugger für das Bild

 

View Comments (0)

Close Post

Saisonabschluss in Österreich

Nachdem es Kathrin bei der WM im Bergen nicht nach Wunsch lief, sorgte sie bei den Österreichischen Kriteriumsmeisterschaften nochmal für einen Podiumsplatz.

Hinter Siegerin Martina Ritter (Team Drops) belegte sie den dritten Platz. Ihre Schwester Christina folgte auf Platz 7.
Die Meisterschaft war gleichzeitig das Finalrennen vom Frauencup. Hier belegten Kathrin den 5. und Christina den 15. Platz. In der Mannschaftswertung belegten Sie mit Ihrem Verein den 2. Platz und ließen bei der Siegerehrung ordentlich die Korken knallen.

Danke Geert Nachtergaele für die Bilder von der WM

22136948_1640143629338008_4099385595950866958_o

22104710_1640143736004664_6345244398673213236_o

 

View Comments (0)

Close Post

Doppelerfolg in Hannover

Ein 700m Rundkurs bei Nässe. Genau das richtige für Laura Neumann. Beim Heimrennen von Stefanie Paul setzte sie sich zunächst 10 Runden lang ab bevor sie wieder gestellt wurde.

Sie gewann überlegen den Sprint vor Lokalmatadorin Stefanie Paul und Naima Madlen Diesner.
Schöner Abschluss für Steffi, die sich jetzt auf die Crosssaison vorbereitet.

21766455_1632669113418793_3801364241802188606_n

 

View Comments (0)

Close Post

Stefanie Paul gewinnt in Werne noch einmal eines der gut besetzten NRW Rennen

Relativ zeitig konnte sie sich nach ein paar Prämiensprints mit Bahn Europameisterin Tatjana Paller absetzen. Es gab noch ein paar Momente wo die beiden vorne gut gegen halten mussten, damit die anderen Frauen nicht noch von den U17 Jungs wieder ran gefahren wurden. Den Vorsprung konnten die beiden auf am Ende über 3 Minuten ausbauen. Den Zielsprint gewann Stefanie recht eindeutig.
Aus dem Feld 3. Platz für Karlijn Swinkels (U19 Weltmeisterin TT 2016) vom UCI Team Parkhotel Valkenburg. Teamkollegin Laura Neumann belegt den 7. Platz.

21762252_1626817120670659_6513348324857205794_o

 

View Comments (0)

Close Post

An diesem Wochenende gibt es viel zu feiern!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an unsere Zwillinge Kathrin Schweinberger und Christina Schweinberger ! Ihr wart eine große Bereicherung für unser Team. War eine ganz tolle Saison mit Euch!

Alles Gute zum Geburtstag von Eurem Team!

Außerdem konnte Stefanie Paul die beiden Deutschland Cup Rennen in Offenburg und Kehl überlegen gewinnen.

 

View Comments (0)

Close Post

Giro della Toscana

Für die Deutschen Teilnehmern ging es bereits am Donnerstag nach Innsbruck, wo man sih am Freitag Morgen mit dem Österreichischen Teil an der Brennerautobahn traf.

Von hier aus ging es nach Campi Bisenzio bei Florenz, wo es für alle Teilnehmerinnen ein Mittagessen gab.
Nach der Teamvorstellung begann der 2,22 km lange Prolog durch das Stadtzentrum.
Der Prolog war dominiert vom Team Cervelo Bigla die die ersten drei Plätze belegten. Beste Stuttgarterin wurde Kathrin Schweinberger mit Platz 24.
Die erste Etappe am Samstag war nicht mehr ganz so warm und auch Regenschauer drohten. Zum Glück war das Feld nicht betroffen und so bekamen nur die Betreuer eine kleine Dusche ab. Es wurden vier flache und 2 Runden mit Berg bestritten. Es gab viele Angriffe. Den ersten über Radio Tour gemeldeten Angriff setzte Elen Büchler zunächst in Begleitung einer Israelin dann allein. Jedoch wurden alle Ausreißerinnen wieder gestellt. An der letzte Steigung konnten sich drei Fahrerinnen absetzen und erreichten das Ziel mit 5 Sekunden Vorsprung vor dem ersten Hauptfeld in dem sich auch Jacqueline Dietrich befand.
Am Abend begann dann das große Unwetter, das bis in den späten Sonntag Vormittag anhielt.
Start der Sonntagsetappe erfolgte auf der Stadtmauer von Lucca. Zum Glück waren die Straßen trocken. Bevor es zu eigentlichen Start und Zielort Capannori ging wurde angehalten und ein Weg mit dem Namen Michela Fanini eingeweiht.
In Capannori standen dann 6 Runden auf dem Program. Vier kleinere Runden mit dem Berg vom Vortag und zwei mit einem langen Anstieg. Ziel war es Jacqueline so gut wie möglich zu unterstützen und sie weit vorne in die Berge zu fahren.
Dies ist uns dann auch geglückt. Bereits am ersten Berg teilte sich das Feld in verschieden große Gruppen. Über 70 Km konnte sich die Deutsche Meisterin Lisa Klein mit einer weiteren Ausreißerin halten. Sie wurde an der letzten Steigung gestellt und Ihre Teamkolleginnen Moolman und Uttrup griffen an. Nur die Polin Sybiak konnte folgen. Im ersten Feld befand sich Jacqueline, die lange auf Platz 4 lag und später vom Feld wieder gestellt wurde.Sie belegte den 14. Etappenplatz und konnte sich durch diese Leistung auf den 11. Platz in der Gesamtwertung verbessern. Kathrin Schweinberger und Elena Büchler erreichten das Ziel mit der dritten Verfolgergruppe und gehörten damit zu den 65 von anfangs 132 Sportlerinnen die die Rundfahrt beendeten. Nachdem das Rennen trocken geblieben war wurden wir beim Packen für die Heimfahrt dann doch noch nass.
Drei Tage schöne Rennen, die Lust auf mehr Einsätze in Italien gemacht haben.

21743824_1623073541045017_5762462826154287500_o

 

View Comments (0)

Close Post

1. Platz in Melle

21761380_1640465369331334_6128398199067355150_n

 

View Comments (0)

Close Post

Load more posts...