logo

  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015-image
  • Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015-image

Team Stuttgart - Professionelles Frauen-Radsport-Team - Saison 2015

Saisonabschluß

Am Wochenende 27./28.09. traf sich das Team Stuttgart zum Saisonabschluss auf der Hausmesse vom langjährigen Sponsor Paul Lange & Co.
Dort wurde ausgiebig die Produktpalette begutachtet.
Beim Rundgang durch die Firma staunten die Sportlerinnen über die großen Mengen an Teilen, die von Paul Lange & Co. für die Händler und Radhersteller bevorratet werden. Besonders angetan hat ihnen das neue große Schuhlager .
Am Abend nahm das Team an der Jubiläumsveranstaltung zum 65. Jubiläum von Paul Lange & Co. teil. Hier wurde Sabina zusammen mit Mountainbikern vom Team Lexware für ihren Deutschen Meistertitel geehrt.
Im Anschluss wurde noch bis in den frühen Sonntag morgen fleißig mit Mitarbeitern gefeiert.

 

View Comments (0)

Close Post

An Post Rás na mBan – Ireland’s Premier Women’s Bike Race 2014

Team Stuttgart vor dem Start beim An Post Rás na mBan 2014 – Ireland’s Premier Women’s Bike Race 2014.

 

View Comments (0)

Close Post

Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport 2014

Glückwunsch Sabina Ossyra zu drei Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft im Bahnradport in Cottbus.

 

View Comments (0)

Close Post

Deutsche Meisterschaften im Bahnradsport 2014

Vom 03. – 07.09.2014 fanden in Cottbus die Deutschen Meisterschaften im Bahnradsport statt.
Glückwunsch Sabina zum dritten Platz im Sprint!

 

View Comments (0)

Close Post

Team Stuttgart auf der Eurobike 2014

Team Stuttgart auf der Eurobike auf dem Stand von Sponsor Müsing Bikes vertreten.
vielen Dank an Lisa + Sabina vom Team Stuttgart für Euren sportlichen Einsatz!

 

View Comments (0)

Close Post

Letztes Bundesligarennen 2014 in Albstadt

Morgen geht es zum letzten Bundesligarennen 2014 nach Albstadt.
In Albstadt geht es über drei Tage und drei Etappen. Die Gesamtwertung es Etappenrennens zählt als ein Bundesligarennen.
Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer an der Strecke freuen.

 

View Comments (0)

Close Post

Vielen Dank an Multipower …

… für die gute Unterstützung!

 

View Comments (0)

Close Post

Zwei Rennen in Dänemark

Am vergangenen Wochenende war das Team erstmals in Dänemark bei zwei Rennen am Start. Am späten Freitag Abend erreichten Lisa, Marlen und Olaf nach einer Staureichen Anreise die Unterkunft in Padborg, direkt hinter der Grenze.
Am nächsten Morgen ging es nach einem guten Dänischen Frühstück weiter zum ersten Rennen nach Vejle. Dort standen 112 km zusammen mit der C-Klasse auf dem Programm. Die sehr hügelige Strecke und der stürmische Wind verlangten den Sportlerinnen viel ab. Marlen gewann das Rennen (ihr erstes Rennen fürs Team) solo vor Lisa.

Nach dem Rennen ging es über Landstraßen weiter nach Sonderburg, wo das Team die zweite Nacht verbrachte. Nach Bezug der Zimmer lud Teamchef Olaf seine Sportlerinnen zum Abendessen bei einem Italiener ein. Nach einem leckeren Essen ging es mit kleinem Umweg (Stadtbesichtigung) zurück zur Unterkunft wo wir am nächsten Morgen von einem sehr gutem Frühstück erwartet wurden.
Leider war über Nacht zu dem starken Wind noch starker Regen hinzu gekommen. Die Sportlerinnen waren heute vom Pech verfolgt. Lisa hatte noch Glück und konnte noch vor dem Start ihr plattes Hinterrad wechseln. Marlen erwischte es während der zweiten Runde und musste das Renne leider vorzeitig beenden. Lisa kämpfte sich über die 103 Km durch und wurde noch mit dem dritten Platz belohnt. Durchgefroren freute sich Lisa schon auf die heiße Dusche und wurde schwer enttäuscht. Nach eiskaltem Duschen (soll doch die Regeneration fördern ) ging es dann auf die Heimfahrt. Leider wurde der Blick auf die schöne Landschaft durch strömenden Regen getrübt. Nach einem leckeren “Hotdog” Zwischenstopp ging es zurück nach Deutschland, wo uns auch schon die ersten Staus erwarteten. Am frühen Montag morgen erreichten alle wohlbehalten ihr Ziel.
Es war trotz des schlechten Wetters ein schönes Wochenende, das wir gerne (bei besseren Wetter) wiederholen.

 

View Comments (0)

Close Post

1. Gaimersheimer Straßenpreis

Am Sonntag war das Team Stuttgart mit 7 Sportlerinnen am Start.
Das Rennen ging über 5 anspruchsvolle und gut abgesicherte Runden a 15,1 Km. Gleich nach dem Start gab es schon die ersten Angriffe und es wurde eine Windkante aufgebaut. Im Verlaufe der ersten Runde konnte sich eine 5 Fahrerinnen große Gruppe absetzten. Der Vorsprung betrug bis ins Ziel immer ca. 30 – 40 Sekunden. Den Sprint gewann Luisa Beck bei ihrem Heimrennen vor Jasmin Rebmann und Stephanie Borchers. Annabell Öschger konnte sich auf den letzten Kilometern noch mit zwei weiteren Fahrerinnen absetzen und belegte den 8. Rang. Sarah-Lena Hofmann, Marlen Schulz und Lisa Hempfer kamen mit dem restlichen Hauptfeld auf den Plätzen 12,13 und 16 ins Ziel. Nici, Melli und Sabina folgten mit der nächsten Gruppe.
Die Premiere vom Gaimersheimer Straßenpreis war eine gelungene Veranstaltung zu der wir im nächsten Jahr gerne wieder kommen.

 

View Comments (0)

Close Post

Lotto Cycling Cup Erpe Mere 2014

Am vergangenen Wochenende machten sich die Stuttgarterinnen auf den Weg nach Belgien. Samstag sollte dort das Finalrennen um den Lotto Cycling Cup.

Am Freitag Nachmittag ging es etwas mühsam in Richtung Belgien. Nachdem uns das Navi immer wieder neue Routen (Ihre Route wurde auf Grund von veränderten Verkehrsverhältnissen neu berechnet) vorschlug erreichten wir kurz vor 11 Uhr unser Ziel in der Nähe von Brüssel.

Es folgte eine heiße Nacht. Nicht was ihr nun wieder denkt. Wegen der Witterung waren die Zimmer sehr aufgeheizt. Dafür konnten wir das reichhaltige Frühstück am Samstag morgen im Freien genießen. Gegen Mittag kamen wir in Erpe Mere an und bereiteten uns auf das UCi Rennen vor.

Gespannt ging es dann um 15.30 Uhr erstmal neutralisiert auf die Strecke. Für die meisten war es das erste UCI Rennen. Bereits auf den ersten kurvenreichen Kilometern mit einer Sprintwertung am Zielstrich bei KM6 ging es sehr hektisch los. Nach 46 Km erreichte das Feld das Ziel erneut. Ab hier wurden 8 weitere kleine Rundenn a 9,2 km gefahren. Zu diesem Zeitpunkt waren Marlen Schulz und Annika Wohlfahrt noch im Feld. Sie erreichten das Ziel nach 120 km hinter der Solosiegerin im großen Hauptfeld. Melanie Berger, Lena Vogl und Lisa Hempfer wurden vorzeitig aus dem Rennen genommen.

Teamchef Olaf Janson war mit den gezeigten Leistungen seiner Sportlerinnen zufrieden. Solche Rennen fehlen uns in Deutschland. Die Sportlerinnen haben viel bei diesem Rennen lernen können. Auch die Sportlerinnen waren vom Rennen begeistert und wünschen sich mehr solcher Rennen.

Gleich nach dem Rennen ging es wieder nach Hause, wo alle am frühen Sonntag morgen ankamen.

 

View Comments (0)

Close Post

Load more posts...